LAB: Digitale Technologien in der Kunstproduktion

Datum: Montag, 05. November 2018
Zeit: Einlass 10:00 Uhr, Beginn 10:30 Uhr, Ende ca. 18:00 Uhr
Ort: Hongkong Studios, Hongkongstr. 3-5 (6. Boden), 20457 Hamburg (HafenCity)

»Digital ist besser … für mich« sang schon 1995 Dirk von Lowtzow bei Tocotronic. Wie massiv die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändern würde, haben damals die wenigsten erahnt. Aus Sicht der Künste bilden sich mit dem digitalen Wandel nicht nur neue Themen heraus. Es entstehen auch neue Werkzeuge und Kanäle.

Im Lab »Digitale Technologien in der Kunstproduktion« stellen zwei Künstler*innen ihre Arbeiten mit digitalen Technologien vor. Wie lassen sich digitale Technologien als theatrale Mittel nutzen? Welchen Einfluss haben erweiterte Realitäten auf die ästhetische Erfahrung und die Beschaffenheit der ›Wirklichkeit‹? Wie verändern sich Zugang und Interaktion, wenn sich die (darstellenden) Künste im Netz entfalten?

Diesen Fragen gehen wir nach und erproben in einem praktischen Teil zusammen mit der Dramaturgin und Künstlerin Sarah Buser die Möglichkeiten von Augmented-Reality-Apps als szenisch-künstlerisches Gestaltungsmittel. Das Lab mitgestalten wird außerdem Caspar Weimann, Schauspieler und Entwickler von onlinetheater.live.

Anmelden können Sie sich ab sofort auf LABHH.KUB20XX.de bis Samstag, 03.11.2018. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Registrierungscode lautet: KUB20XXMUTIK.

LAB: Digitale Technologien in der Kunstproduktion weiterlesen

KUNSTLABOR #14 zur Ausstellung „SECRET SIGNS. IM ZEICHEN DER SCHRIFT“

Wir möchten Sie auf das 14. KUNSTLABOR aufmerksam machen, dass begleitend zur Ausstellung SECRET SIGNS in der Sammlung Falckenberg in Hamburg-Harburg vom 19.01.-13.01.2015 im WESTWERK EV stattfindet.

Thema: Zeitgenössische Kunst und Fotografie jeweils bezogen auf eine aktuelle Ausstellung in den Deichtorhallen Hamburg
Zeitaufwand für die SchülerInnen: 5 – 7 Tage, 9 – 16 Uhr bzw. nach Absprache
Zielgruppe: Hamburger SchülerInnen aus verschiedenen Schulen und Schulformen
Altersgruppe: 12 – 18 Jahre
Dozenten: Sabine Flunker (Illustratorin und Bühnenbildnerin) und André Lützen (Fotograf)
Kosten: Teilnahmebeitrag 50 Euro

Die Jugendlichen müssten für diese Woche vom Unterricht frei gestellt werden und erhalten zum Abschluss ein Zertifikat über die Teilnahme. Sie arbeiten dann im Westwerk in der Admiralitätstraße an ihren Ideen und Inspirationen zur Ausstellung chinesischer zeitgenössischer Kunst, die sie am 1. Kunstlabortag in Harburg mit uns besichtigen werden. Eine Ausstellung im Westwerk am Wochenende schließt die Atelierwoche ab.

Noch sind einige Plätze frei!

Mehr Informationen und Anmeldung bei Birgit Hübner: 
Mail. kunstvermittlung@deichtorhallen.de
Tel. 040/32103-140, -142 (Kuchen)