MIXED UP – Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften 2019 gestartet

Der Mixed UP Wettbewerb des BKJ zeichnet jährlich die gelungene Zusammenarbeit zwischen Schulen (bzw. Kitas) und Partnern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung aus.

Bewerben können sich bis zum 15. Mai 2019 Kooperationsteams aus Schulen, die beispielsweise mit Kultureinrichtungen, Künstler*innen oder Vereinen zusammenarbeiten und sich lokal oder international in gemeinsamen kulturellen Bildungsprojekten für mehr Teilhabemöglichkeiten einsetzen.

Auf die Gewinnerteams warten in den verschiedenen Kategorien neun mit 2.500 Euro dotierte Preise.

Weitere Infos zum Wettbewerb: https://www.mixed-up-wettbewerb.de/

Ausschreibung, Flyer und Plakate zum Wettbewerb: https://www.mixed-up-wettbewerb.de/downloads.html

ZQ Aktive Medienarbeit – Ausschreibung 2019 hat begonnen

Liebe Mitglieder,

die Zusatzqualifikation „Aktive Medienarbeit“ bietet in einer 55-stündigen Fortbildungsreihe am LI-Hamburg sehr praxisnahe Übungen zur Gestaltung mit digitalen Medien in den Bereichen Audio, Bildbearbeitung und Film. Dies ist besonders für Lehrkräfte im Fach Bildende Kunst oder in anderen Bereichen der Gestaltung interessant. Nach erfolgreicher Teilnahme wird eine gesonderte Zertifizierung vergeben.

Anmeldeschluss ist der 12. April 2019.

Weiterführende Informationen und Anmeldeformulare gibt es hier:
http://li.hamburg.de/medien-schwerpunkte/3948258/artikel-zq-aktive-medienarbeit/
http://li.hamburg.de/contentblob/4286672/data/pdf-zq-am-anschreiben.pdf
http://li.hamburg.de/contentblob/4286674/data/pdf-zq-am-antwortblatt.pdf

Mitgliederversammlung 2018

Am 05.12.2017 findet unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Wir beginnen mit einer Führung im Bucerius Kunstforum in der Ausstellung: Anton Corbijn: The Living and the Dead.
Führung: 17:30 – 19:00 Uhr.

Anschließend findet die Mitgliederversammlung ab 19:30 Uhr statt im Foyer der

BürgerStiftung Hamburg
Schopenstehl 31
20095 Hamburg

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Bildnachweis: Anton Corbojn: heaven (2002), Quelle: http://www.damianzimmermann.de/blog/wp-content/uploads/Corbijn.jpg

LAB: Digitale Technologien in der Kunstproduktion

Datum: Montag, 05. November 2018
Zeit: Einlass 10:00 Uhr, Beginn 10:30 Uhr, Ende ca. 18:00 Uhr
Ort: Hongkong Studios, Hongkongstr. 3-5 (6. Boden), 20457 Hamburg (HafenCity)

»Digital ist besser … für mich« sang schon 1995 Dirk von Lowtzow bei Tocotronic. Wie massiv die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändern würde, haben damals die wenigsten erahnt. Aus Sicht der Künste bilden sich mit dem digitalen Wandel nicht nur neue Themen heraus. Es entstehen auch neue Werkzeuge und Kanäle.

Im Lab »Digitale Technologien in der Kunstproduktion« stellen zwei Künstler*innen ihre Arbeiten mit digitalen Technologien vor. Wie lassen sich digitale Technologien als theatrale Mittel nutzen? Welchen Einfluss haben erweiterte Realitäten auf die ästhetische Erfahrung und die Beschaffenheit der ›Wirklichkeit‹? Wie verändern sich Zugang und Interaktion, wenn sich die (darstellenden) Künste im Netz entfalten?

Diesen Fragen gehen wir nach und erproben in einem praktischen Teil zusammen mit der Dramaturgin und Künstlerin Sarah Buser die Möglichkeiten von Augmented-Reality-Apps als szenisch-künstlerisches Gestaltungsmittel. Das Lab mitgestalten wird außerdem Caspar Weimann, Schauspieler und Entwickler von onlinetheater.live.

Anmelden können Sie sich ab sofort auf LABHH.KUB20XX.de bis Samstag, 03.11.2018. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Registrierungscode lautet: KUB20XXMUTIK.

LAB: Digitale Technologien in der Kunstproduktion weiterlesen

Shifting – Schüler*innen filme im 3001 Kino

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hochrad machen Filmprogramm und zeigen sieben Kurzfilme am 24.10. um 17 Uhr im 3001 Kino

Shifting. Sich von einer sicheren und vertrauten Welt in eine unbekannte und fremde Welt begeben. 55 Minuten Film zeigen, wie das Leben jedes Einzelnen verlaufen und auch über unsere Vorstellungskraft hinausgehen kann.

Wir sind Schülerinnen und Schüler der 9. und 11. Klasse am Gymnasium Hochrad und haben sieben Kurzfilme ausgewählt, die Einblicke in unterschiedliche Lebenswelten und Kulturen zeigen.

Das Programm ist in einer Projekt-Wocheentstanden. Wir haben 49 Filme gesichtet, die in den letzten drei Jahren auf dem Kurzfilm Festival „Abgedreht“ für Jugendliche in Hamburg gezeigt wurden. Davon haben wir genau sieben Kurzfilme für das Programm „Shifting“ ausgesucht und zusammengestellt.

Das Programm wird moderiert.
Eintritt 4 Euro, Vorverkauf in der Schule.

Kontakt: Nina Rippel (Projektleitung): nina.rippel[at]hochrad.de

Hamburger Fachverband für Kunstpädagogen