Fortbildung: „Out Of Focus“ – Workshop zur Ausstellung „Fuzzy Dark Spot“

Der Begriff Medienbildung versammelt zunehmend Fragen zum digitalen Ausbau der Schulen und zum instrumentalen Umgang mit digitalen Medien im Unterricht. In der Fortbildung „Out of Focus“ – Besuch der Ausstellung Fuzzy Dark Spot – Videokunst aus Hamburg mit Gespräch möchten Nina Rippel und Dr. des. Veronika Schöne die Perspektiven auf Medienbildung vom Instrumentarium auf die Bilder lenken und da ansetzen, wo Medienbilder dezidiert in den Blick genommen werden.

Dieses Vorgehen zeigen Videoarbeiten Hamburger Künstlerinnen und Künstler in der Ausstellung Fuzzy Dark Spot in der Sammlung Falckenberg. Im Rahmen einer Führung soll am Mittwoch, den 23.10.2019 um 19 Uhr erörtert werden, wie die dort gezeigten Positionen Medienbilder und mediale Strategien untersuchen und wie anhand dieser künstlerischen Arbeiten vielfältige Eindrücke, Erfahrungen und Erkenntnisse für schulische Medienbildungskontexte erschlossen werden können. Im Rahmen der Fortbildung sollen Fragen, die diese Videokunstwerke stellen, aufgegriffen und mit dem Ziel diskutiert werden, was daraus für die Arbeit mit Medien an den Schulen gewonnen werden kann.

Obwohl die Ausstellung am 03.11.2019 endet, sind die Veranstalterinnen auch über dieses Datum hinaus daran interessiert, an solchen Fragen weiterzuarbeiten: Welche Möglichkeiten der Kooperation zwischen Hamburger Schulen, Videokunstschaffenden und Ausstellungshäusern sind dabei vorstellbar? Alle an dieser Thematik interessierten Lehrer*innen, Eltern und Multiplikator*innen sind herzlich zur Mitarbeit und zum Dialog eingeladen, um diesen Aspekt von Medienbildung an Hamburger Schulen voranzubringen.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird gefördert vom Hamburger BDK – Fachverband für Kunstpädagogik e.V.

Anmeldungen bitte an: ninarippel@gmx.de

Datum:                     Mittwoch, 23.10.2019
Zeit:                           19:00 bis ca. 20.30 Uhr
Ort:                            Sammlung Falckenberg
                                     Wilstorfer Straße 71, 21073 Hamburg – Harburg

Einladung als PDF-Download

Sprungbrett zur Kunsthochschule 2019 – jetzt bewerben!

Der Bewerbungszeitraum für das »SPRUNGBRETT zur Kunsthochschule« ist angelaufen. Noch bis zum 30. September 2019 können sich künstlerisch innovative Schülerinnen und Schüler aus Hamburg mit diesen Bewerbungsunterlagen für ein praktisches Workshopwochenende am 1. und 2. November 2019 in der Abteilung Kunst&visuelle Medien an der Europa-Universität Flensburg bewerben. Ziel der Kooperation der BDK Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein mit der Europa-Universität Flensburg ist, dass an einem Kunststudium Interessierte gemeinsam mit Kunststudierenden zum Thema „wellenbrechen“ intensiv künstlerisch arbeiten und dabei Einblicke in die Räumlichkeiten, Strukturen und Abläufe einer Universität aus erster Hand erhalten.

Teilnehmen können insgesamt 14 Schüler*innen aus der Oberstufe von Schulen in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Bewerbung beinhaltet drei eigenständige künstlerische Arbeiten mit prägnanter Erläuterung.

Hier geht es zu den Bewerbungsunterlagen als PDF oder als doc-Datei.

Bewerbungsschluss ist der 30. September 2019 (verlängert).

Wann: 1./2. November 2019
Wo:
Europa-Universität Flensburg, Abteilung Kunst und visuelle Medien, Auf dem Campus 1, 24943 Flensburg

Das Ankündigungsplakat als PDF finden Sie hier.

Ausstellung junger Nachwuchskunst im Gängeviertel

„Here we are!“- Unter diesem Motto zeigen Schülerinnen und Schüler von fünf Hamburger Gymnasien am Samstag, den 31.08. und am Sonntag, den 01.09. 2019 ihre künstlerischen Arbeiten im Gängeviertel. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Wann:                     Sa. 31.08., 14-19 Uhr und So. 01.09., 14-17 Uhr
Wo:                          Valentinskamp 34a, 20355 HH

Schülerausstellung „Kunstblock“ im Kunstverein Hamburg

„Kunstblock“ – unter diesem Titel präsentieren die Profilkurse der Gymnasien Ohmoor und Eppendorf am 21. Juni von 18-20 Uhr ihre künstlerischen Projekte zur Ausstellung „DÜŞLER ÜLKESİ“ im Kunstverein Hamburg. In der Ausstellung setzt sich die Künstlerin Cana Bilir-Meier aus postmigrantischer Perspektive mit Fragen nach sozialer, kultureller, emotionaler sowie struktureller Teilhabe und Gleichberechtigung von Migrant*innen und Nicht-Migrant*innen auseinander. BDK-Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen, die ergänzenden Positionen der Schülerinnen und Schüler zu diesem Thema zu entdecken!

Wann:                     Freitag, 21.06.2019, 18-20 Uhr
Wo:                          Kunstverein Hamburg, Klosterwall 23, 20095 HH

Save the date: Sprungbrett zur Kunsthochschule 2019

Das »SPRUNGBRETT zur Kunsthochschule« führt in seiner sechsten Auflage erstmals in die Abteilung Kunst&visuelle Medien der Europa-Universität Flensburg. Künstlerisch innovative Schülerinnen und Schüler aus Hamburg und Schleswig-Holstein erhalten hier am 1. und 2. November 2019 die Möglichkeit, zum Thema „wellenbrechen“ intensiv künstlerisch zu arbeiten und das Studium der Kunst in Flensburg aus erster Hand kennen zu lernen. Neben einer Mappenschau können die Teilnehmenden Einblicke in die Räumlichkeiten, Strukturen und Abläufe der Universität gewinnen. Hierbei werden sie von Studierenden vor Ort begleitet und betreut.

Teilnehmen können insgesamt 14 Schüler*innen aus der Oberstufe von Schulen in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Bewerbung beinhaltet drei eigenständige künstlerische Arbeiten mit prägnanter Erläuterung.

Genauere Informationen zum Programm und zur Bewerbung finden Sie ab Anfang August auf unserer Homepage.

Bewerbungsschluss wird der 13. September 2019 sein.

Wann: 1./2. November 2019
Wo:
Europauniversität Flensburg, Abteilung Kunst und visuelle Medien, Auf dem Campus 1, 24943 Flensburg

Das Ankündigungsplakat als PDF finden Sie hier.

Das SPRUNGRETT ist ein inzwischen etabliertes Format zur Nachwuchsförderung künstlerisch begabter Schülerinnen und Schüler. Es wird seit 2014 durch die BDK Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein in Kooperation mit wechselnden Kunst- und Designhochschulen in den beiden Bundesländern organisiert.

Hamburger Fachverband für Kunstpädagogik