Konferenz zur Kunstvermittlung

Nana Kintz (Deichtorhallen Hamburg) und Constanze Claus, (Körber-Stiftung) laden herzlich ein zur Konferenz »Hallo, Vermittlung!?« der Deichtorhallen Hamburg und der Körber-Stiftung am 3./4. April 2017.

Mit dem digitalen, gesellschaftlich-politischen und demographischen Wandel stehen auch die Kunstinstitutionen vor der Herausforderung, die Zielgruppen, Methoden und Wege ihrer Vermittlung zu hinterfragen und zu aktualisieren. Die Konferenz  bietet den Rahmen, mit Fachleuten aus Theorie und Praxis sowie der Öffentlichkeit über aktuelle Perspektiven und Potentiale, aber auch Problemhorizonte der Kunstvermittlung zu sprechen und zu diskutieren. Durch entsprechende Formate sollen Akteure verschiedener Disziplinen intensiv ins Gespräch gebracht, Erfahrungen und Herausforderungen aus der Praxis geteilt und gemeinsam eine spezifischere Vorstellung von der eigenen Arbeit gewonnen werden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Fragestellungen wie:
• Wohin hat der Educational Turn sich bewegt?
• Wie sehen die unterschiedlichen Perspektiven der am Ausstellungsbetrieb Beteiligten auf die Kunstvermittlung aus und wie wirken sie sich in der Praxis aus?
• Welche Potentiale ergeben sich aus der Nutzung neuer Medien in der Kunstvermittlung und was sind die Grenzen der digitalen Hypes?
• Welchen Mehrwert hat die spezialisierte Kunstvermittlung für Zielgruppen mit Beeinträchtigung wie etwa Menschen mit Demenz?
• Welchen Beitrag kann Kunstvermittlung zum interkulturellen Dialog leisten?
• Und wie verhalten sich Vermittlung und Marketing zueinander?

Ein vorläufiges Programm finden sie hier.
Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 1. März 2017 unter www.deichtorhallen.de/hallovermittlung. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zur Veranstaltung.