Expedition Ästhetische Bildung: Noch wenige freie Plätze!

Die 15. Expedition Ästhetische Bildung wird organisiert von Stefanie Johns und Ole Wollberg. In diesem Sommersemester führt sie in den Kunstverein in Hamburg. Im Rahmen der Triennale der Photographie findet dort die Ausstellung „the day will come – when photography revises“ statt, die von Bettina Steinbrügge und Amelie Zadeh kuratiert wird. Gemeinsam haben die beiden Kuratorinnen ein spannendes Konzept entwickelt, das aktuelle künstlerische und theoretische Positionen versammelt, um ein neues Denken über das fotografische Medium zu initiieren.

Am 25.06.2015 um 16:30 Uhr wird uns Amelie Zadeh eine Führung durch die Ausstellung im Kunstverein geben und Einblicke in ihre kuratorische Praxis gewähren.

Eingeladen sind alle interessierten Studierenden, Referendar_innen, Lehrer_innen und außerschulische Kunstvermittler_innen zu einem gemeinsamen Besuch und zum gegenseitigen Austausch.
BDK-Mitglieder zahlen den ermäßigten Eintrittspreis (3€).
Alle weiteren Teilnehmer_innen der Expedition bekommen ebenfalls eine Ermäßigung (<5 €).

Es gibt noch wenige freie Plätze!
Anmeldungen bitte bis 22.06. an: ole.wollberg@studium.uni-hamburg.de

Triennale der Photographie in Hamburg

Am 15. Juni beginnt die Triennale der Photographie in Hamburg.
Sie stellt das Thema „Zukunft“ in den Mittelpunkt. Das Motto, THE DAY WILL COME, soll Kuratoren, Künstler, Wissenschaftler anderer Disziplinen und Besucher dazu anregen, über die Zukunft der Fotografie nachzudenken. Wie hat die digitale Bildwelt unsere Gesellschaft beeinflusst? Warum produzieren wir Milliarden von Bildern täglich? Hat die Telefonkamera unsere Wahrnehmung verändert? Welche Rolle spielt der Fotograf heute? Was kommt nach der digitalen Revolution? Diese und andere Fragen werden wir in Ausstellungen, Gesprächen und weiteren Veranstaltungen anregen und versuchen darauf Antworten zu finden.

Weitere Informationen zu den Ausstellungen und Veranstaltungen des umfangreichen wie interessanten Programms unter:

http://www.phototriennale.de

KUNSTLABOR #14 zur Ausstellung „SECRET SIGNS. IM ZEICHEN DER SCHRIFT“

Wir möchten Sie auf das 14. KUNSTLABOR aufmerksam machen, dass begleitend zur Ausstellung SECRET SIGNS in der Sammlung Falckenberg in Hamburg-Harburg vom 19.01.-13.01.2015 im WESTWERK EV stattfindet.

Thema: Zeitgenössische Kunst und Fotografie jeweils bezogen auf eine aktuelle Ausstellung in den Deichtorhallen Hamburg
Zeitaufwand für die SchülerInnen: 5 – 7 Tage, 9 – 16 Uhr bzw. nach Absprache
Zielgruppe: Hamburger SchülerInnen aus verschiedenen Schulen und Schulformen
Altersgruppe: 12 – 18 Jahre
Dozenten: Sabine Flunker (Illustratorin und Bühnenbildnerin) und André Lützen (Fotograf)
Kosten: Teilnahmebeitrag 50 Euro

Die Jugendlichen müssten für diese Woche vom Unterricht frei gestellt werden und erhalten zum Abschluss ein Zertifikat über die Teilnahme. Sie arbeiten dann im Westwerk in der Admiralitätstraße an ihren Ideen und Inspirationen zur Ausstellung chinesischer zeitgenössischer Kunst, die sie am 1. Kunstlabortag in Harburg mit uns besichtigen werden. Eine Ausstellung im Westwerk am Wochenende schließt die Atelierwoche ab.

Noch sind einige Plätze frei!

Mehr Informationen und Anmeldung bei Birgit Hübner: 
Mail. kunstvermittlung@deichtorhallen.de
Tel. 040/32103-140, -142 (Kuchen)