Kindersommerakademie im Kunstverein Hamburg

Ein Film – ein kleines Kunstwerk über Hamburg

WERDE FILMEMACHER / FILMEMACHERIN!

WORUM GEHT’S?
Filme kennen wir alle. Wir sehen sie im Fernsehen und im Kino und auch im Internet. Viele bildende Künstlerinnen und Künstler haben mit Filmen experimentiert und ganz außergewöhnliche Dinge damit gemacht. Dabei sind Kunstwerke entstanden, die man nicht oder selten im Fernsehen, sondern vor allem in Kunstausstellungen sieht, wie der Kunstverein in Hamburg sie gerade in einer Ausstellung zeigt.

WAS PASSIERT?
Hamburg hat eine sehr lange Tradition im Experimentieren mit Film und wir möchten in unserer Kindersommerakademie daran anknüpfen und gemeinsam ein kleines Film-Kunstwerk über Hamburg entwickeln, das auch im Kunstverein in Hamburg präsentiert wird.
Gemeinsam soll eine Geschichte über Hamburg entstehen. Wir überlegen zusammen, was in diesem Film vorkommen soll, welche Orte man dazu vor die Kamera bringen muss und wie man vielleicht auch verrückte Sachen mit der Kamera machen kann. Kombiniert mit einem Song sollen die Aufnahmen dann in der Gruppe geschnitten werden, damit am Ende ein lustiges, experimentelles, verrücktes, spannendes Musikvideo über Hamburg entsteht.

WIE KANN ICH MITMACHEN?
Wir laden Kinder im Alter von 9-13 Jahren zu diesem 4-tägigen Workshop ein. Er findet vom 11. bis 14. August 2014, tägl. von 10-16 Uhr, im Kunstverein in Hamburg statt.
Die Präsentation ist am 14. August im Kunstverein in Hamburg.

ANMELDUNG BIS: 23. Juli 2014!

INFOS DRUMHERUM:
Der Unkostenbeitrag ist Euro 80.- pro Kind und enthält:

  • Verwendung des technischen Equipments
  • Getränke und Mittagessen bzw. Lunchpakete, wenn außerhalb des Kunstvereins gedreht wird.
  • Präsentation im Kunstverein in Hamburg
  • Jedes Kind erhält eine DVD mit dem fertiggstellten Film

Die Gruppe ist auf 10 TeilnehmerInnen beschränkt (Mindestanzahl: 6 TeilnehmerInnen)

Ansprechperson
Juliane Feldhoffer
Mail: feldhoffer@kunstverein.de
Telefon: +49 40 322 157

Kunstkränzchen – die Kekse zahlen wir!

Mit dem Format Kunstkränzchen wollen eine weitere Fortbildungsreihe nach hessischem Vorbild ins Leben rufen.
Etwa einmal im Halbjahr lädt ein Kollege oder eine Kollegin in den Kunstbereich seiner bzw. ihrer Schule ein. Dort gibt es Kekse und die Möglichkeit, in zwangloser Runde ins Gespräch zu kommen.
Ziel ist es, nicht immer im eigenen Saft zu schmoren, sondern beiläufig die Organisationsformen und die Ausstattung verschiedener Hamburger Schulen zu erleben und dabei zu einem bestimmten Thema zwanglos ins Gespräch zu kommen.

Zum Auftakt lädt Claudia Hoffmann in den Kunstbereich der Helene Lange Schule ein. Es erwarten Euch die versprochenen Kekse und kleine Präsentationen zum Thema „Anfänge“. Claudia und Silke werden ein paar Beispiele zu performativen Stundenanfängen vorstellen und Christina zeigt grundschulspezifische methodische Einstiege.

Datum: Mi, 16.4.2014
Zeit: 17:30 – 19:30 Uhr
Ort: Helene Lange Gymnasium, Hamburg
Thema: „Anfänge“