KinoFilmGeschichte: Fortbildung zur Filmgeschichte im Metropolis-Kino

Gemeinsam mit dem Arbeitsbereich Medienpädagogik und Ästhetische Bildung an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg (Dr. Manuel Zahn) und dem Kommunalen Kino Metropolis (Martin Aust) bietet das Medienreferat am Landesinstitut (Klaus Küchmeister) eine neue Fortbildungsreihe „KinoFilmGeschichte“ an. Sie richtet sich an Lehrkräfte, die Filmanalyse oder -produktion im Unterricht einsetzen.

An sieben Abenden wird im Metropolis-Kino das Archiv geöffnet, Filmgeschichte gezeigt und ihre Zusammenhänge verständlich gemacht. Dazu wird jeweils eine andere Person aus der Hamburger Filmvermittlungslandschaft in einen Themenabend einführen und ein anschließendes Filmgespräch hinsichtlich möglicher Unterrichtsbezüge moderieren.

Inhaltlich widmet sich der erste Teil der Reihe dem Film in den Jahren zwischen 1895 und 1945. Die Fortbildungen sind in das reguläre Programm des Kinos integriert, somit offen für weitere Interessierte und deshalb besonders auch für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 geeignet.

Die Veranstaltungen finden am 01.09., 15.09., 06.10., 27.10., 10.11., 24.11. und 15.12. jeweils um 19 Uhr im Metropolis Kino statt und müssen von Lehrkräften über TIS einzeln gebucht werden, Nr. 1415S8001 bis Nr. 1415S8007 (siehe: https://tis.li-hamburg.de/web/guest/catalog/detail?tspi=27877_). Dort erhalten Sie auch weitere Informationen. Für die Teilnahme wird ein Materialgeld von 4 Euro pro Abend erhoben.